DatenschutzinformationenDatenschutzinformationen

Sie befinden sich hier:

    Datenschutzinformation

    • für Bewerberinnen und Bewerber

      Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Verband bewerben oder beworben haben. Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung erteilen.

       

      Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

      Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Wangen e.V.
      Bufflerweg 19, 88316 Isny, Deutschland
      Tel.: +49 7562 – 9709-0
      E-Mail: info(at)drk-kv-wangen.de
      Website: www.drk-kv-wangen.de

       

      Wer ist Datenschutzbeauftragter?

      Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart 
      Tel.: +49 711 – 5505 - 178
      E-Mail: datenschutz@drk-bw.de

       

      Welche meiner Daten werden zu welchen Zwecken verarbeitet?

      Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unserem Verband) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Sollten andere offene Positionen im Verband für Ihr Profil in Frage kommen, werden wir selbstverständlich Ihre Einwilligung dafür einholen.

       

      Sollten Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, habe Sie das Recht die erteilte Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

       

      Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert dies?

      Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren ist primär § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten Sie sich initiativ bewerben, sehen wir die Weitergabe dieser Daten innerhalb des Verbandes als beiderseitiges berechtigtes Interesse an, um Ihnen eine geeignete Stelle anzubieten. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

       

      Wie lange werden meine Daten gespeichert?

      Die Daten Ihrer Bewerbung auf eine Stellenanzeige werden im Falle einer Absage nach

      6 Monaten gelöscht. Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben oder Sie sich initiativ beworben haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten spätestens nach Ablauf von 12 Monaten nach dem letzten Kontakt gelöscht. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten in eine Personalakte überführt.

       

      Werden meine Daten weitergegeben?

      Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Verwaltung bzw. Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

       

      Wo werden meine Daten verarbeitet?

      Die Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union verarbeitet.

       

      Was sind meine Rechte?

                  1. Recht auf Auskunft

      Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, insbesondere wenn sie nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann gegebenenfalls Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Dies dient dem Schutz Ihrer Daten.

                  2. Recht auf Berichtigung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

                  3. Recht auf Löschung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten unverzüglich nachdem der Zweck der Datenerhebung weggefallen ist, gelöscht.

                  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt.

                  5. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die weiteren Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

                  6. Widerspruchsrecht

      Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Liegen die Voraussetzungen für einen wirksamen Widerspruch vor, darf eine Verarbeitung durch uns nicht mehr erfolgen.

                  7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

      Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei der nachstehenden Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

      Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

      Königstrasse 10 a, 70173 Stuttgart
      Tel.: 0711/615541-0

       E-Mail: poststelle(at)lfdi.bwl.de (öffentlicher Schlüssel)

    • für Fotos und Videos bei Veranstaltungen

      Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Aufnahmen von Fotos bzw. Videos im Rahmen von Veranstaltungen mitteilen.

       

      Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

      DRK-Kreisverband Wangen e.V.
      Bufflerweg 19, 88316 Isny, Deutschland
      Tel.: +49 7562 – 9709-0
      E-Mail: info(at)drk-kv-wangen.de
      Website: www.drk-kv-wangen.de

       

      Wer ist Datenschutzbeauftragter?

      Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart 
      Tel.: +49 711 – 5505 - 178
      E-Mail: datenschutz@drk-bw.de

       

      Welche meiner Daten werden zu welchen Zwecken verarbeitet?

      Während der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die anschließend zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden (Veröffentlichung einzelner Aufnahmen als Anlagen zu einer Pressemitteilung, in Printmedien, auf Webseiten des DRK und auf Facebook).

      Sie haben die Möglichkeit, der Anfertigung und Verwendung von Aufnahmen zu widersprechen. In diesem Fall sind wir für eine frühzeitige Information dankbar, damit wir Sie in der Veranstaltung entsprechend platzieren und anwesende Fotografen informieren können.

      Ihr Ansprechpartner beim DRK ist der jeweilige Organisator.

      Gerne können Sie uns mit diesem Anliegen aber auch vor Ort ansprechen. Wenden Sie sich dazu bitte an eine/n unserer Mitarbeiter/-innen, die am Veranstaltungstag anwesend und an an einem Namensschild des DRK zu erkennen sind.

      Sollten Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, habe Sie das Recht die erteilte Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

       

      Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert dies?

      Bilder und Videos werden basieren auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

       

      Wie lange werden meine Daten gespeichert?

      Ihre personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie es im Zusammenhang mit dem genannten Rechtsgrundlagen erforderlich ist. Grundsätzlich werden die Daten nach Zweckerreichung gelöscht.

       

      Werden meine Daten weitergegeben?

      Innerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V. und seiner Untergliederungen erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die auch ein berechtigtes Interesse an den Fotos oder Videos haben. Veröffentlichungen von Bildern und Videos außerhalb eines beschriebenen Verwendungszwecks erfordern grundsätzlich die Einwilligung der betroffenen Personen.

       

      Wo werden meine Daten verarbeitet?

      Die Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union verarbeitet.

       

      Was sind meine Rechte?

                  1. Recht auf Auskunft

      Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, insbesondere wenn sie nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann gegebenenfalls Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Dies dient dem Schutz Ihrer Daten.

                  2. Recht auf Berichtigung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

                  3. Recht auf Löschung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten unverzüglich nachdem der Zweck der Datenerhebung weggefallen ist, gelöscht.

                  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt.

                  5. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die weiteren Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

                  6. Widerspruchsrecht

      Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Liegen die Voraussetzungen für einen wirksamen Widerspruch vor, darf eine Verarbeitung durch uns nicht mehr erfolgen.

                  7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

      Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei der nachstehenden Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

      Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

      Königstrasse 10 a,70173 Stuttgart

      Tel.: 0711/615541-0, E-Mail: poststelle(at)lfdi.bwl.de (öffentlicher Schlüssel)

    • bei Teilnahme an Seminaren und Veranstaltungen

      Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserem Seminar-/Veranstaltungsmanagement mitteilen.

       

      Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

      Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Wangen e.V.
      Bufflerweg 19, 88316 Isny, Deutschland
      Tel.: +49 7562 – 9709-0
      E-Mail: info(at)drk-kv-wangen.de
      Website: www.drk-kv-wangen.de

       

      Wer ist Datenschutzbeauftragter?

      Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart 
      Tel.: +49 711 – 5505 - 178
      E-Mail: datenschutz@drk-bw.de

       

      Welche meiner Daten werden zu welchen Zwecken verarbeitet?

      Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Die Datenverarbeitung dient der Durchführung des Kurs-, Seminar- und Veranstaltungsmanagements. Sollten wir beabsichtigen, Ihre personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck zu verarbeiten, werden Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vorab darüber informiert.

      Sollten Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht die erteilte Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

       

      Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert dies?

      Mit der Einreichung Ihrer Teilnehmerdaten willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO ein (Vertrag).

       

      Besteht eine Pflicht meine Daten bereitzustellen?

      Aufgrund der o. g. Rechtsgrundlage sind Sie verpflichtet, uns Ihre Daten mitzuteilen. Wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten, um das Kurs-, Seminar- und Veranstaltungsmanagement durchführen zu können. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht bereitstellen, kann der Kurs, das Seminar oder die Veranstaltung nicht abgewickelt werden.

       

      Wie lange werden meine Daten gespeichert?

      Sind Ihre Daten für die Erfüllung der Veranstaltung, des Seminars, Kurses oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden wir diese umgehend löschen, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

      Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen. Zu nennen sind das
      Handelsgesetzbuch (§ 257) und die Abgabenordnung (§ 147). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre.

      •  Vertragsrechtliche Vorgaben der Berufsgenossenschaft

      •  Vertragsrechtliche Vorgaben von Fördermittelgebern (z.B. Bundes- und Landesbehörden, Landesjugendring, Glücksspirale, Aktion Mensch, Lotto)

      •  Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften. Nach den §§195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahren betrage, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

       

      Werden meine Daten weitergegeben?

      Innerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V. und seiner Untergliederungen erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Finanzbuchhaltung) Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten am Seminarmanagement benötigen.
      Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an den jeweiligen Dozenten bzw. Veranstaltungsleiter übermitteln, soweit es für die Erfüllung des Seminarangebots/Kursangebots erforderlich ist. Ferner übermitteln wir Ihre Daten an den Ort einer möglichen gebuchten Unterkunft bei mehrtägigen Veranstaltungen, falls Sie eine Übernachtung gebucht haben.

      Zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bedienen wir uns zum Teil unterschiedlicher Dienstleister. Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger außerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V.  übermitteln, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflicht erforderlich ist. Dies können z. B. Berufsgenossenschaften, Banken, Fördermittelgeber oder Kostenträger sein.

      Zur Eindämmung von Pandemien können nach dem Infektionsschutzgesetz personenbezogene Daten an die örtlichen Gesundheitsämter weitergegeben werden.

       

      Wo werden meine Daten verarbeitet?

      Die Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union verarbeitet.

       

      Was sind meine Rechte?

                  1. Recht auf Auskunft

      Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, insbesondere wenn sie nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann gegebenenfalls Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Dies dient dem Schutz Ihrer Daten.

                  2. Recht auf Berichtigung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

                  3. Recht auf Löschung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten unverzüglich nachdem der Zweck der Datenerhebung weggefallen ist, gelöscht.

                  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt.

                  5. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die weiteren Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

                  6. Widerspruchsrecht

      Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Liegen die Voraussetzungen für einen wirksamen Widerspruch vor, darf eine Verarbeitung durch uns nicht mehr erfolgen.

                  7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

      Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei der nachstehenden Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

      Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

      Königstrasse 10 a, 70173 Stuttgart, E-Mail: poststelle(at)lfdi.bwl.de (öffentlicher Schlüssel)

    • für verbandsübergreifende Kommunikation

      Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der verbandsübergreifenden Kommunikation mitteilen.

       

      Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

      DRK-Kreisverband Wangen e.V.
      Bufflerweg 19, 88316 Isny, Deutschland
      Tel.: +49 7562 – 9709-0
      E-Mail: info(at)drk-kv-wangen.de
      Website: www.drk-kv-wangen.de

       

      Wer ist Datenschutzbeauftragter?

      Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart 
      Deutschland
      Tel.: +49 711 – 5505 - 178
      E-Mail: datenschutz(at)drk-bw.de
      Website: www.drk-bw.de

       

      Welche meiner Daten werden zu welchen Zwecken verarbeitet?

      Zweck der Verarbeitung ist die Führung einer ordnungsgemäßen Finanzbuchhaltung zum Nachweis gegenüber den Finanzbehörden sowie die Kommunikation mit Ihnen über die Verwendung der Spendengelder. Gegebenenfalls benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten für die Ausstellung eines Spendennachweises.

      Sollten Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, habe Sie das Recht die erteilte Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

       

      Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert dies?

      Gesetzliche Grundlage hierfür ist die Abgabenordnung sowie unser Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, Sie umfassend über unsere Arbeit zu informieren, die u.a. mit Ihrer Spende finanziert wird.

       

      Wie lange werden meine Daten gespeichert?

      Nach der § 147 der Abgabenordnung sind wir verpflichtet, Ihre Daten für 10 Jahre nach der letzten Zahlung zu speichern. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Schluss des Kalenderjahrs, in dem die Spende gutgeschrieben wurde.

       

      Werden meine Daten weitergegeben?

      Innerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V. erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
      Zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bedienen wir uns zum Teil
      unterschiedlicher Dienstleister. Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger außerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V.  übermitteln, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflicht erforderlich ist.

       

      Wo werden meine Daten verarbeitet?

      Die Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union verarbeitet.

       

      Was sind meine Rechte?

                  1. Recht auf Auskunft

      Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, insbesondere wenn sie nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann gegebenenfalls Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Dies dient dem Schutz Ihrer Daten.

                  2. Recht auf Berichtigung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

                  3. Recht auf Löschung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten unverzüglich nachdem der Zweck der Datenerhebung weggefallen ist, gelöscht.

                  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt.

                  5. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die weiteren Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

                  6. Widerspruchsrecht

      Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Liegen die Voraussetzungen für einen wirksamen Widerspruch vor, darf eine Verarbeitung durch uns nicht mehr erfolgen.

                  7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

      Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei der nachstehenden Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

      Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

      Königstrasse 10 a, 70173 Stuttgart
      Tel.: 0711/615541-0, E-Mail: poststelle(at)lfdi.bwl.de (öffentlicher Schlüssel)

       

       

    • für Honorarkräfte und Lieferanten

      Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Honorarkräfte und Lieferanten mitteilen.

       

      Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

      Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Wangen e.V.
      Bufflerweg 19, 88316 Isny, Deutschland
      Tel.: +49 7562 – 9709-0
      E-Mail: info(at)drk-kv-wangen.de
      Website: www.drk-kv-wangen.de

       

      Wer ist Datenschutzbeauftragter?

      Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart 
      Tel.: +49 711 – 5505 - 178
      E-Mail: datenschutz@drk-bw.de

       

      Welche meiner Daten werden zu welchen Zwecken verarbeitet?

      Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).
      Die Datenverarbeitung dient der Durchführung von Lieferungs- und Dienstleistungsverpflichtungen im Rahmen der vertraglichen Vorgaben.
      Sollten wir beabsichtigen, Ihre personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck zu verarbeiten, werden Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vorab darüber informiert.

      Sollten Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, die erteilte Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

       

      Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert dies?

      Die rechtliche Grundlage für die Datenerhebung ist eine vertragliche Vereinbarung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

       

      Besteht eine Pflicht meine Daten bereitzustellen?

      Aufgrund der o. g. Rechtsgrundlage sind Sie verpflichtet, uns Ihre Daten mitzuteilen. Wir benötigen Ihre personenbezogenen Daten, um die vertraglichen Inhalte durchführen zu können. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht bereitstellen, kann die Dienstleistung bzw. die Lieferung nicht abgewickelt werden.

       

      Wie lange werden meine Daten gespeichert?

      Sind Ihre Daten für die Erfüllung des Vertrages oder der gesetzlichen Pflichten nicht mehr erforderlich, werden wir diese umgehend löschen, es sei denn, ihre befristete Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

      Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen. Zu nennen sind das
      Handelsgesetzbuch (§ 257) und die Abgabenordnung (§ 147). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre.

      •     Vertragsrechtliche Vorgaben von Fördermittelgebern (z.B. Bundes- und Landesbehörden, Landesjugendring, Glücksspirale, Aktion Mensch, Lotto)

      •     Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften. Nach den §§195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahren betrage, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

       

      Werden meine Daten weitergegeben?

      Innerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V. und seiner Untergliederungen erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Finanzbuchhaltung) Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.
      Zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bedienen wir uns zum Teil
      unterschiedlicher Dienstleister. Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger außerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V.  übermitteln, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflicht erforderlich ist. Dies können z. B. Berufsgenossenschaften, Banken, Fördermittelgeber oder Kostenträger sein.

       

      Wo werden meine Daten verarbeitet?

      Die Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union verarbeitet.

       

      Was sind meine Rechte?

                  1. Recht auf Auskunft

      Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, insbesondere wenn sie nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann gegebenenfalls Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Dies dient dem Schutz Ihrer Daten.

                  2. Recht auf Berichtigung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

                  3. Recht auf Löschung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht, nachdem der Zweck der Datenerhebung weggefallen ist.

                  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt.

                  5. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die weiteren Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

                  6. Widerspruchsrecht

      Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Liegen die Voraussetzungen für einen wirksamen Widerspruch vor, darf eine Verarbeitung durch uns nicht mehr erfolgen.

                  7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

      Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei der nachstehenden Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

      Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

      Königstrasse 10 a, 70173 Stuttgart
      Tel.: 0711/615541-0, E-Mail: poststelle(at)lfdi.bwl.de (öffentlicher Schlüssel)

    • für das Jugendrotkreuz

      Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Jugendrotkreuz mitteilen.

       

      Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

      DRK-Kreisverband Wangen e.V.
      Bufflerweg 19, 88316 Isny, Deutschland
      Tel.: +49 7562 – 9709-0
      E-Mail: info(at)drk-kv-wangen.de
      Website: www.drk-kv-wangen.de

       

      Wer ist Datenschutzbeauftragter?

      Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart 
      Deutschland
      Tel.: +49 711 – 5505 - 178
      E-Mail: datenschutz@drk-bw.de

       

      Welche meiner Daten werden zu welchen Zwecken verarbeitet?

      Die Daten werden für die Lehrgangsverwaltung, Veranstaltungsanmeldungen und die Kommunikation mit dem Mitarbeiter/innen benötigt.

      Sollten Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, habe Sie das Recht die erteilte Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

       

      Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert dies?

      Die Rechtsgrundlage für die Erhebung der personenbezogenen Daten ist die vertragliche Mitgliedschaft nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

       

      Wie lange werden meine Daten gespeichert?

      Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten nach Beendigung der Mitgliedschaft unverzüglich gelöscht.

      Im Rahmen der JRK-Mitgliedschaft besteht im Rahmen der Anforderungen von Zuschussgebern eine Aufbewahrungspflicht bis zu 10 Jahren.

      Im Rahmen von handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen sind zu nennen das Handelsgesetzbuch (§ 257) und die Abgabenordnung (§ 147). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre.

       

      Werden meine Daten weitergegeben?

      Innerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V. und seiner Untergliederungen erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten am Seminarmanagement benötigen.
      Zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bedienen wir uns zum Teil
      unterschiedlicher Dienstleister. Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger außerhalb des DRK-Kreisverbands Wangen e. V.  übermitteln, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflicht erforderlich ist. Dies können z. B. der DRK-Landesverband Baden Württemberg e. V., Berufsgenossenschaften, Banken, Fördermittelgeber oder Kostenträger sein.

       

      Wo werden meine Daten verarbeitet?

      Die Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union verarbeitet.

       

      Was sind meine Rechte?

                  1. Recht auf Auskunft

      Sie haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, insbesondere wenn sie nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann gegebenenfalls Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Dies dient dem Schutz Ihrer Daten.

                  2. Recht auf Berichtigung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem haben Sie das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

                  3. Recht auf Löschung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Grundsätzlich werden die personenbezogenen Daten unverzüglich nachdem der Zweck der Datenerhebung weggefallen ist, gelöscht.

                  4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt.

                  5. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die weiteren Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen.

                  6. Widerspruchsrecht

      Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Liegen die Voraussetzungen für einen wirksamen Widerspruch vor, darf eine Verarbeitung durch uns nicht mehr erfolgen.

                  7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

      Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei der nachstehenden Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

      Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

      Königstrasse 10 a, 70173 Stuttgart
      Tel.: 0711/615541-0, E-Mail: poststelle(at)lfdi.bwl.de (öffentlicher Schlüssel)

       

       

    • für Online-Meetings via BlueJeans

      Videokonferenzsystem „Bluejeans“

      Informationspflicht gemäß Art. 13 & 14 DS-GVO

      Wir setzen als Videokonferenzsystem das Tool BlueJeans der Fa. BlueJeans Network ein. Dies wird gehostet durch die Firma Cleverbridge AG in Köln (Gereonstr. 43), Telefon 0221-222450, E-Mail: info(at)cleverbridge.com So wird sichergestellt, dass der Datenverkehr über europäische Server läuft und eine stabile, verschlüsselte Videokommunikation durch BlueJeans Network durch eine deutsche Firma, die nach § 6 TKG bei der BNetzA gemeldet ist, erfolgt.

      Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

      Bei der Nutzung unseres Videokonferenzsystems werden lediglich die Daten verarbeitet, die Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen. Von unserer Seite werden keine Daten von Ihnen an das Videokonferenzsystem übergeben. Eine Einladung erhalten Sie ausschließlich über uns (nicht vom System), ebenso wird Ihr Name nicht von uns im Termin hinterlegt.

      Angaben, die Sie bei Nutzung ggf. machen können/müssen:

      • Angaben zum Nutzer: Benutzername, Anzeigename, E-Mail-Adresse (optionale Angabe), Profilbild, -informationen (optionale Angaben), bevorzugte Sprache etc.
      • Meeting-Metadaten: Meeting-ID, Teilnehmer-IP-Adressen, Servicedaten zur jeweiligen Sitzung und Nutzung des Systems (Daten von Geräten/genutzter Hardware), Telefonnummern (bei Einwahl mit dem Telefon), Ort, Name des Meetings und ggf. Passwort vom Veranstalter
      • Chat-, Audio- und Videodaten: Damit Audio- und Videoübertragung stattfinden können, benötigt die Anwendung Zugriff auf Ihr Mikrofon bzw. Ihre Videokamera. Sie können diese jederzeit selbst über die jeweilige Applikation stumm- bzw. abschalten. Ggf. von Ihnen gemachten Texteingaben im Chat werden ebenfalls verarbeitet, z. B. zur Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings.
      • Bei Aufzeichnungen (optional, bzw. nur mit Einwilligung): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats. Sofern „Online-Meetings“ aufgezeichnet werden sollen, werden wir Sie im Vorfeld transparent darüber informieren, und soweit erforderlich – um Ihre Zustimmung bitten. Ihre Zustimmung erfolgt freiwillig. Sie können diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ab Widerruf wird die Aufzeichnung gestoppt. Wichtig: Wir führen keine Videoaufzeichnungen durch.
      • Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen (oder Pseudonym) machen.

       

      Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

      Die Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online Meetings“ sind:

      • Art. 6 Abs. 1 Lit. f DS-GVO – unsererseits besteht ein berechtigtes Interesse in der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“
      • Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO - die Meetings werden im Rahmen von Vertragsbeziehungen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen durchgeführt
      • § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG - sofern personenbezogene Daten von Beschäftigten verarbeitet werden, erfolgt die Datenverarbeitung zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses
      • Art. 6 Abs. 1 Lit. a DS-GVO und ggf. § 26 Abs. 2 BDSG (bei Beschäftigten) - Ihre Teilnahme an „Online-Meetings“ kann sich aus der Erteilung einer Einwilligung ergeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit von Ihnen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.


      Werden die von Ihnen überlassenen Daten an Drittländer oder internationale Organisationen übermittelt?

      Eine Übermittlung der von Ihnen überlassenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt, wenn sich Teilnehmende an „Online-Meeting“ in einem Drittland aufhalten. In diesem Fall erfolgt das Routing von Daten über Internetserver, die sich außerhalb der EU befinden. Die Daten sind während des Transports über das Internet verschlüsselt und somit vor einem unbefugten Zugriff durch Dritte gesichert.

      Eine Übermittlung in ein Drittland findet nicht statt, da wir das Videokonferenzsystem von einem deutschen Anbieter auf europäischen Servern hosten lassen.

      Wir informieren Sie in diesen Datenschutzhinweisen über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen.

      1. Verantwortlicher

      DRK-Kreisverband Wangen
      Bufflerweg 19
      88316 Isny
      Tel. 07562/9709-0

      2. Datenschutzbeauftragter:

      Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart
      E-Mail: datenschutz(at)drk-bw.de

       

      3. Ihre Rechte

      Rechte der betroffenen Person nach DSGVO:

      Art. 12 – 23 DSGVO regeln die Rechte der betroffenen Person, d.h. Ihre Rechte bezüglich des Umgangs mit Ihren personenbezogenen Daten. Diese sind uns gegenüber im Wesentlichen:

      Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO

      • Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO
      • Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO
      • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
      • Soweit anwendbar: Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO
      • Möglichkeit des Widerrufs von Einwilligungen Art. 7 Abs. 3 DSGVO soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke auf Grundlage Ihrer Einwilligung durchführen, haben Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Nach Erhalt Ihres Widerrufs werden wir die Datenverarbeitung für die Zwecke einstellen, für die Sie uns die Einwilligung erteilt haben. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor Erhalt Ihres Widerrufs bleibt unberührt.

      Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art. 21 DSGVO

      Falls Sie eines dieser Rechte geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte an obige Adresse.

      Ihr Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde:

      Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt, haben Sie das Recht zur Beschwerde nach Art. 13 Abs. 2 lit. d DSGVO sowie Art. 77 Abs. 1 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz (in der Regel Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit). Die Beschwerde kann insbesondere bei der Aufsichtsbehörde eingelegt werden, die am Ort Ihres gewöhnlichen Aufenthalts, Ihres Arbeitsplatzes oder des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist. Am Sitz unseres Kreisverbands ist folgende Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zuständig:

      Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
      Lautenschlagerstraße 20
      70173 Stuttgart
      Telefon. 0711/615541-0